Home >> Robo Advisor >> VisualVest >> Interview

Die Köpfe der Robo Advisor Branche

Dr. Olaf Zeitnitz von VisualVest

Aktualisiert am: Oktober 20, 2021

Olaf Zeitnitz

Olaf Zeitnitz, Mitgründer und Geschäftsführer von VisualVest

Jede Geschichte hat ihren Ursprung. Was hat dich dazu bewogen, dich hauptberuflich mit Robo Advisor auseinanderzusetzen?

Olaf Zeitnitz: Das war in erster Linie die Lust auf etwas Neues. Wir haben VisualVest 2015 als 100-prozentige Tochter von Union Investment gegründet. Bis dahin war ich in unterschiedlichen Führungspositionen bei „der Mutter“ tätig. Die Idee für einen eigenen Robo der Genossenschaftlichen FinanzGruppe entstand, nachdem wir die ersten Robos in UK und USA gesehen hatten. Der neue Ansatz zur digitalen Vermögensverwaltung und die hohe Kundenfreundlichkeit hat uns imponiert, das wollten wir auch für die Kunden des Geno-Verbundes entwickeln.

Was ist denn an deinem Beruf das Schönste? Was gefällt dir am besten?

Olaf Zeitnitz: Ich mag es, kreativ denken zu können auch mal ganz verrückten Ideen Raum zur Diskussion zu bieten. Nur so können Innovationen vorangetrieben werden. Durch unser Start-Up-ähnliches Setup können wir neue Ideen schnell umsetzen. Auch in Zukunft möchten wir trotz unseres starken Wachstums agil und schnell bleiben. Mir ist es auch wichtig, beruflich etwas zu tun, was einen Impact hat. Durch unsere nachhaltige Geldanlage steigern wir das Bewusstsein fürs Thema. Je mehr Leute nachhaltig investieren, umso größer wird der Druck auf Unternehmen, nachhaltig zu wirtschaften. Das ist mir ein großes Anliegen.

Was war für dich auf der Reise bis jetzt ein positives Highlight und was ein Rückschlag?

Olaf Zeitnitz: Beim Highlight können wir direkt beim Thema Nachhaltigkeit bleiben: Als erster Robo Advisor haben wir schon 2016 nachhaltige Anlagestrategien angeboten. Die werden sehr gut angenommen. Mittlerweile investieren über 35 Prozent unserer Anleger mit einem unserer nachhaltigen GreenFolios – Quote steigend. Als Rückschlag würde ich die Entwicklung des Depotzugriffs über Alexa sehen. Sprachsteuerung hat sich in diesem Bereich bislang nicht durchgesetzt. Das ist natürlich schade, aber okay – nicht alle Ideen und Entwicklungen müssen immer erfolgreich sein. Wichtig ist uns, dass wir auch aus Rückschlägen lernen können.

Was sind die Dinge, die dich motivieren und inspirieren?

Olaf Zeitnitz: Ich mache in meiner Freizeit viel Sport in der Natur – insbesondere das Klettern hat es mir angetan. Ansonsten verbringe ich so viel Zeit wie möglich mit meiner Familie und Freunden.

Wie bildest du dich weiter?

Olaf Zeitnitz: Ich lese viel und tausche mich mit Menschen aus verschiedenen Branchen und Ländern aus. Ich bin auch in regelmäßigem Kontakt zu Universitäten und beobachte technologische Entwicklungen.

Verrate uns keine finanziellen Details, aber wie legst du selbst Geld an?

Olaf Zeitnitz: Ich setze auf verschiedene „Körbe“, um meine Geldanlage möglichst breit aufzustellen – darunter Immobilien- und Aktienfonds. Ich investiere einerseits mit unseren Anlagestrategien, halte aber auch ein paar Einzelfonds, die ich selbst verwalte. Auch hier achte ich darauf, dass möglichst viele nachhaltige Anlagen dabei sind.

Olaf Zeitnitz

-GF, visualvest-

Wir setzen auf einen möglichst einfach gehaltenen Prozess – von der Erklärung des Produkts über die Ermittlung einer passenden Anlagestrategie bis hin zu Anpassung der Geldanlage.

Was ist euer Erfolgsrezept für den Kunden?

Olaf Zeitnitz: Wir setzen auf einen möglichst einfach gehaltenen Prozess – von der Erklärung des Produkts über die Ermittlung einer passenden Anlagestrategie bis hin zu Anpassung der Geldanlage. Unsere Kunden sollen immer verstehen können, was mit ihrem Geld passiert. Wir haben ein sehr erfahrenes Portfoliomanagement, das unsere Anlagestrategien zusammenstellt und optimiert. Das wirkt sich für unsere Kunden positiv auf deren Investitionen aus.

Wo siehst du die größten Herausforderungen in der Digitalisierung der Geldanlage?

Olaf Zeitnitz: Ich denke, das Schwierigste daran ist, das Vertrauen der Anleger zu gewinnen. Die Vorteile der digitalen Geldanlage liegen klar auf der Hand. Das Angebot kann aber noch so günstig und flexibel sein – wenn das Vertrauen fehlt, wird nicht investiert. Ein Manko ist hier die Anonymität der Robos, deren Experten man nicht so einfach in der Bank um die Ecke treffen kann.

Wie sieht deiner Meinung nach die Zukunft des Robo Advisor Marktes aus?

Olaf Zeitnitz: Ich gehe davon aus, dass es zukünftig nur noch einige wenige, große Robos geben wird. Die Assets under Management werden kontinuierlich und immer schneller steigen.

Wie kann es gelingen, mehr Menschen in Deutschland auf Robo Advisor aufmerksam zu machen?

Olaf Zeitnitz: Die Aufmerksamkeit ist schon da bzw. wächst immer mehr, da auch die Presse immer öfter über Robos berichtet. Viel wichtiger ist es, das Vertrauen der Anleger zu gewinnen. Das kann gelingen, indem die Robos transparent machen, welche Menschen hinter ihnen stehen und welche Erfahrung sie haben. Generell müssen Robos in der Außenkommunikation menschlicher werden.

Vielen Dank für dieses Interview und deine Zeit. Was möchtest du unseren Lesern zum Abschluss noch mit auf den Weg geben?

Olaf Zeitnitz: Beginnt so früh wie möglich mit dem Sparen, am besten nachhaltig! Und: Habt keine Angst vor dem Kapitalmarkt.

Der Interviewer

Michael Beutel ist Gründer von Geldanlage-digital und seit über 20 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Als Dipl.-Volksw. / Dipl.-Kfm. sammelte er langjährige Erfahrungen im Finanzbereich und im Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Mit der Plattform Geldanlage-digital bringt er Transparenz in den Markt der digitalen Geldanlage und unterstützt Privatanleger dabei, den richtigen Robo Advisor zu finden.

autor-michael-beutel
zum Vergleich

Du bist auf der Suche nach einem passenden Robo-Advisor?

Vergleiche jetzt transparent alle Anbieter

Im Robo Advisor Vergleich kannst du bequem nach vielen Kriterien filtern, wie z.B.: ✓ Kosten ✓ Angebot ✓ Sicherheit ✓ Investmentstil ✓ Anlageklassen

Klicke jetzt auf den Button und finde den Robo-Advisor, der genau zu dir passt.

>