Home >> Robo Advisor >> Zeedin >> Interview

Die Köpfe der Robo Advisor Branche

Madeleine Sander von Zeedin

Aktualisiert am: September 29, 2021

madeleine-sander

Madeleine Sander, CFO von Hauck & Aufhäuser (Group Strategy, Finance & Zeedin)

Jede Geschichte hat ihren Ursprung. Was hat dich dazu bewogen, dich hauptberuflich mit Robo Advisor auseinanderzusetzen?

Madeleine Sander: Ich habe über die Jahre, die ich in der Bankenbranche tätig bin, immer wieder beobachtet, dass viele Menschen ihr Vermögen deshalb nicht anlegen, weil sie keinen Zugang finden – weil das Angebot nicht da bzw. digital nicht zugänglich ist oder die Produkte intransparent sind. Hier nutzt Robo Advisory die Chancen der Digitalisierung und demokratisiert den Markt für Geldanlage aus Kundensicht – nicht zuletzt, weil die digitale Affinität der Menschen deutlich gestiegen ist. Sie können sich online in Ruhe eigenständig informieren, um dann zu entscheiden, welcher digitaler Helfer bzw. welche persönliche Beratung am besten zu ihren Zielen und Ansprüchen passen. Schließlich erhalten Kunden über digitale Kanäle nun zum ersten Mal transparent Zugang zu klassischen Private Banking Strategien, die früher wohlhabenden Menschen vorbehalten waren – und das ist sehr richtig, wenn wir in Deutschland die Anlagekultur und natürlich den Wohlstand unterstützen wollen.

Was ist denn an deinem Beruf das Schönste? Was gefällt dir am besten?

Madeleine Sander: Ich bin von ganzem Herzen Strategin. Und so liebe ich es in die Zukunft zu blicken und mir vorzustellen, wie die Welt in 10 Jahren aussehen kann oder sollte; und dann im Speziellen zu überlegen, was wir dafür tun müssen, um unser Zukunftsbild für unsere Bank umzusetzen und welche Weichen wir heute dafür stellen müssen – ob in puncto Innovation, ESG oder auch neuen Arbeitszeitmodellen. Mich treibt und motiviert immer die Frage, wie unsere Zukunft und in meinem Fall unsere Bank aussehen soll und was es dafür braucht.

Was war für dich auf der Reise bis jetzt ein positives Highlight und was ein Rückschlag?

Madeleine Sander: Eines der schönsten Erlebnisse der letzten Jahre war sicherlich die Entwicklung unserer digitalen Vermögensverwaltung Zeedin. Abseits dessen, dass ein tolles Produkt entstanden ist, war der Spirit dieses Projekts etwas ganz besonderes. Unser Projektteam bestand damals aus Mitgliedern unterschiedlichster Abteilungen – von IT über Compliance bis zu Marketing. Und alle haben an einem Strang gezogen, um unser Zukunftsbild zu verwirklichen. Und das hat natürlich auch über das Projektende hinaus den Innovationsgeist in unserem Haus angetrieben und tut es immer noch.

Aber natürlich gibt es auch Rückschläge, z. B. dass wir trotz großer Bemühungen, Frauen mehr an das Thema Geldanlage heranzuführen, feststellen müssen, dass dieses Thema immer noch männerdominiert ist. Zwar merken wir an den Initiativen um uns herum, dass immer mehr Awareness für das Thema Finanzen bei Frauen geschaffen wird, aber der Wandel benötigt ähnlich viel Zeit wie der Ausbau des Frauenanteils in Führungs- bzw. Top Management Positionen.

Was sind die Dinge, die dich motivieren und inspirieren?

Madeleine Sander: Meine größte Inspiration und auch Motivation sind meine Teams, die mich jeden Tag aufs Neue fordern und fördern – denn ohne meine Teams wäre die Entwicklung der vergangenen Jahre nicht möglich gewesen. Zudem ziehe ich viel Inspiration aus dem Austausch mit branchenfremden Fachexperten zu anderen, neuen Geschäftsmodellen und Strategien. Besondern fasziniert hat mich z. B. in den vergangenen Monaten der Aufstieg bzw. Markteintritt von Celonis oder Gorillas.

Wie bildest du dich weiter?

Madeleine Sander: Tatsächlich höre ich am liebsten Podcasts. Und natürlich bin ich im stetigen Austausch mit Kolleg:innen und Branchenexpert:innen – intern wie extern.

Verrate uns keine finanziellen Details, aber wie legst du selbst Geld an?

Madeleine Sander: Ich bin stolze Zeedin-Kundin, schließlich möchte ich das Produkt, welches wir vertreiben, genau kennen. Zudem passt diese Anlage gut in meine übergreifende Anlagestrategie – so investiere ich langfristig und breit diversifiziert, halte aber auch ein "Spieldepot", über das ich in Trends und Aktien investiere, bei denen mich das Geschäftsmodell oder die Menschen dahinter beeindrucken.

Madeleine Sander

-cFo,ZEEDIN-

Wir legen viel Wert auf die persönliche Betreuung – diese ist stets nur einen Klick entfernt, ob über Chat, Videocall oder auch persönlich. Und tatsächlich ist der persönliche Kontakt den meisten Menschen sehr wichtig.

Was ist euer Erfolgsrezept für den Kunden?

Madeleine Sander: Die Kombination aus digitalem Zugang und Beratung ist unser Erfolgsrezept. So bieten wir über Zeedin ab 25.000 Euro digital Zugang zu unserer Kapitalmarktexpertise – über eine fondsgebundene, einzeltitel-basierte oder ethisch-nachhaltige Vermögensverwaltung. Kund:innen können also online einen Anlagevorschlag generieren und ein Depot eröffnen. Aber wir legen viel Wert auf die persönliche Betreuung – diese ist stets nur einen Klick entfernt, ob über Chat, Videocall oder auch persönlich. Und tatsächlich ist der persönliche Kontakt den meisten Menschen sehr wichtig. So beobachten wir besonders nach der Pandemie zunehmend die Nachfrage nach persönlichem Kontakt.

Wo siehst du die größten Herausforderungen in der Digitalisierung der Geldanlage?

Madeleine Sander: Ich sehe die Digitalisierung tatsächlich als größte Chance. Die Frage ist nur, ob wir sie richtig nutzen. So ist die erfolgreiche Umsetzung eines sogenannten Omnikanals, also die Verzahnung aller digitalen und analogen Touch-Points mit Kunden, für Unternehmen entscheidend. Ich brauche als Unternehmen einen nahtlosen Übergang zwischen der digitalen und der analogen Welt, damit der Kunde ein positives Erlebnis über alle Kanäle hinweg hat. Wenn ich z. B. digital ein Schadensformular für mein Auto ausfülle, dann mit dem zuständigen Autohaus telefoniere und dort ein Mitarbeiter meinen Fall nicht auf einen Klick findet und mich stattdessen bittet, mittels des zentralen Onlinekalenders einen Termin mit der Werkstatt vor Ort zu buchen, habe ich kein positives Kundenerlebnis.

Wie sieht deiner Meinung nach die Zukunft des Robo Advisor Marktes aus?

Madeleine Sander: Ich glaube, es wird gar keinen separaten Markt mehr geben. Das klassische Bankgeschäft verschmilzt zunehmend mit den digitalen Angeboten. Und selbst digitale Anbieter bieten vielerorts mittlerweile persönlichen Kontakt an. Denn die Bedürfnisse der Menschen sind hybrid. Besonders nach Corona. Geschäfte oder Meetings digital durchzuführen ist Normalität geworden, genauso bleibt es aber auch gewünscht, auf Menschen zurückgreifen zu können. Es ist für Banken nur wichtig, den richtigen Mix entsprechend der Kundenwünsche zu finden – so sind viele Kunden:innen mittlerweile nach Corona viel digital affiner als manche Banken es glauben wollen.

Wie kann es gelingen, mehr Menschen in Deutschland auf Robo Advisor aufmerksam zu machen?

Madeleine Sander: Ich glaube hierfür sind Kooperationen und die Verkörperung von Emotionen essentiell. Ich muss als Anbieter stets am Puls der Zeit sein und aktuelle Themen aufgreifen, die Menschen wirklich beschäftigen. Es geht also zum einen darum, gute transparente Aufklärung in puncto digitale Geldanlage zu betreiben und diese wiederum mit Herzblut zu verknüpfen. Aktuelle Beispiele sind die Aufklärungsbewegung rund um das Thema Frauen & Finanzen oder die Inflationsgefahr in Deutschland. Der Grad an Individualisierung wird dadurch höher – es geht nämlich nicht mehr darum, was man als Unternehmen über sich zu sagen hat, sondern darum, was dem Leser Mehrwert bietet. Und das fällt dann auf.

Vielen Dank für dieses Interview und deine Zeit. Was möchtest du unseren Lesern zum Abschluss noch mit auf den Weg geben?

Madeleine Sander: Fragen Sie sich immer wieder: Wie soll mein eigenes Leben in 10 Jahren aussehen und was kann ich heute dafür tun?

Der Interviewer

Michael Beutel ist Gründer von Geldanlage-digital und seit über 20 Jahren leidenschaftlicher Börsianer. Als Dipl.-Volksw. / Dipl.-Kfm. sammelte er langjährige Erfahrungen im Finanzbereich und im Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Mit der Plattform Geldanlage-digital bringt er Transparenz in den Markt der digitalen Geldanlage und unterstützt Privatanleger dabei, den richtigen Robo Advisor zu finden.

autor-michael-beutel
zum Vergleich

Du bist auf der Suche nach einem passenden Robo-Advisor?

Vergleiche jetzt transparent alle Anbieter

Im Robo Advisor Vergleich kannst du bequem nach vielen Kriterien filtern, wie z.B.: ✓ Kosten ✓ Angebot ✓ Sicherheit ✓ Investmentstil ✓ Anlageklassen

Klicke jetzt auf den Button und finde den Robo-Advisor, der genau zu dir passt.

>